Second Workshop in Schaffhausen, Switzerland

DSC00479_Demo

Friday, May 27 — There is already a hustle and bustle at the HofAcker center, where we will be holding the workshop in Schaffhausen, Switzerland. The food is being brought, the kitchen set up, some tea is made for the arriving guests, a soup is prepared and the hall decorated. Everyone helps and contributes to make our second workshop in Schaffhausen a success. Full of expectation and anticipation, we prepare everything, happy to welcome our guests. The first workshop guests arrive. The welcoming and seeing each other again is great and we hear many times: “Oh, hello, happy you could come, welcome”.

DSC00416_DemoAt 6 pm we meet for a public demonstration in the old town and pedestrian zone. With many flyers distributed to interested persons we believe this was a good choice. The atmosphere and the sunshine are part of it and give this event a nice touch. Many passersby follow our demonstration with great interest.

Back at the workshop venue we finalize this first welcoming day with a nice soup and good discussions.
DSC00539_TC_Set

Saturday, May 28 — At 10 am the workshop officially begins under the direction of Paul Davies. He creates a good learning environment through his quiet and clear way. With lots of humor, patience, philosophical stories and clear instructions, he allows us to explore the tai chi movements in a deeper way. Images are also used to help us understand the instructions. After a delicious lunch, our annual general meeting takes place.DSC00544_TC_Set

Our concentrated work, interspersed with humorous stories from Paul’s own beginnings in Taoist Tai Chi (beginners are similar anywhere in the world), make the workshop nicely balanced. Being centered and balance are of course also among the topics of the day. Both physically and mentally, Paul knows how to motivate us not to lose courage and to keep learning and practicing.

DSC00577_chantingSunday, May 29 — After a chanting session, the workshop starts again at 10 am. All together again, we listen to the instructions and observe carefully toryus and ward off monkeys. Calmness, concentration and soundless movements follow until lunchtime where we can hear the participants talking and laughing.

Paul also spoke about the Fenway project, our new international center in Dunedin, Florida, that is being renovated. This makes us feel like travelling there one day.DSC00511_Meal

We had wonderful days practicing Taoist Tai Chi® arts with a great instructor and interesting people (82) from 11 different countries.

Thank you to all who came and thanks to all who helped make this workshop such a smooth and unique event.

DSC00516_Meal

The original text in German appears below.

Freitag, 27.5.2016 – Es herrscht schon emsiges Treiben im Hofacker-Zentrum. Die Lebensmittel werden gebracht, die Küche eingerichtet, Tee gekocht, eine Suppe vorbereitet, der Saal dekoriert. Alle packen mit an, alle tragen dazu bei, dass unser 2. Workshop in Schaffhausen eine gelungene Sache werden wird. Voller Erwartung und Vorfreude bereiten wir alles vor, um unsere Gäste willkommen zu heissen.

Die ersten Workshop-Besucher kommen an. Die Wiedersehensfreude ist gross und es tönt immer wieder: „Oh Hallo, schön, dass Du da bist“ „Willkommen“

Um 18 Uhr treffen wir uns zu einer Demo in der Stadt. Der Treffpunkt mitten in der Altstadt, in der Fussgängerzone, hat sich als gute Wahl erwiesen. Das Ambiente und der Sonnenschein tragen viel dazu bei, dass dieser Anlass als voller Erfolg verbucht werden kann. Viele Passanten verfolgen mit grossem Interesse unsere Demo.

Zurück im Zentrum lassen wir den ersten Kennenlern-und Wiedersehens-Tag bei einem Teller feiner Suppe und guten Gesprächen ausklingen.

 

Samstag, 28.5.2016 – Um 10 Uhr beginnt der offizielle Workshop unter der Leitung von Paul Davies. Durch seine ruhige, bestimmte Art schafft er eine gute Lernumgebung. Mit viel Humor, Geduld, philosophischen Gedanken und klaren Anweisungen versteht er es, uns die Bewegungen vertieft beizubringen. Auch imaginäre Bilder helfen, die Bewegungen zu vermitteln.

Nach einem feinen Mittagessen findet unsere jährliche Generalversammlung statt, welche zügig von statten geht.

Konzentriertes Arbeiten, aufgelockert durch humoristische Geschichten aus Pauls eigenen Anfängen im Tai Chi ( Anfänger sind überall auf der Welt gleich) gestalten den Workshop wunderbar ausgeglichen, was ja unter anderem Thema dieser Tage ist: Balance, die eigene Mitte finden. Sowohl physisch wie mental. Paul versteht es, uns zu motivieren, den Mut nicht zu verlieren und immer weiter und weiter zu lernen und zu üben.

 

Sonntag, 29.5.2016 – Um 10 Uhr sind wir alle wieder zusammen und lauschen gespannt und aufmerksam Paul‘s Ausführungen. Toryu und Affenverjagen. Ruhe, Konzentration, lautlose Bewegungen…erst beim Mittagessen wird wieder geredet und gelacht.

Paul spricht auch vom neuen, internationalen Zentrum „Fenway“ in Dunedin, Florida, das am Entstehen ist und macht uns „gluschtig“einmal, irgendwann, dahin zu reisen.

Es waren wunderbare Tai-Chi-Tage mit einem grossartigen Instruktor, und interessanten Menschen .(82) aus 11 verschiedenen Ländern.

Danke Paul, Danke allen Gästen, die dabei waren und Danke allen, die mitgeholfen haben, dass dieser Workshop ein Erfolg wurde.

You may also like...

1 Response

  1. Diane Joly says:

    Hello great Tai-Chi members! I just love to see all the activities from all over!!! Thank-you to all for sharing! Great pictures! Keep Smiling!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

%d bloggers like this: